Seite auswählen

Tagungen der Keynes-Gesellschaft

Bericht über die 1. wissenschaftliche Tagung der Keynes-Gesellschaft

Vom 17. bis 19. März 2006 trafen sich ca. 50 Teilnehmer zur 1. Tagung der Keynes-Gesellschaft in Stuttgart-Birkach im Haus Birkach (Studienzentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg).

Die örtliche Organisation lag in den Händen von Prof. Dr. Harald Hagemann von der Universität Hohenheim.

Der Vorsitzende eröffnete die Tagung am 17.3. um 19:30 Uhr und gab seiner Freude über die große Teilnehmerzahl Ausdruck.

Das Thema der Tagung lautete:

„Keynes‘ General Theory nach 70 Jahren“

 

Folgende Referate wurden gehalten:

1. Harald Hagemann: Zur frühen Rezeption der General Theory durch deutschsprachige Wirtschaftswissenschaftler

2. Volker Caspari / Jens Rubart: Elemente Keynesianischer Theorie in der heutigen Makrotheorie

3. Erik Klär: Effektive Nachfrage, makroökonomische Politik und die Arbeitslosigkeit in Deutschland

4. Jochen Hartwig: Sind unsere gesamtwirtschaftlichen Probleme überhaupt lösbar?

5. Stephan Seiter: Keynesianische Wirtschaftspolitik: Bedeutung für Trend und Zyklus

6. Arne Heise: Einkommensungleichheit und Arbeitslosigkeit

7. Jörg Bibow: Die heutige Geldpolitik aus keynesianischer Sicht

8. Michael Holz: Chancen und Voraussetzungen einer preisniveau- und beschäftigungsorientierten Geldpolitik

9. Herbert Ehrenberg: Beispiele erfolgreicher keynesianischer Beschäftigungspolitik

An die einzelnen Referate schloss sich eine lebhafte Diskussion an. Die Referenten wurden gebeten, die vorgebrachten Argumente in der Endfassung zu berücksichtigen und diese dann der Keynes-Gesellschaft für ihre Diskussionsreihe zur Verfügung zu stellen.

Die Sitzung endete am 19.3.06 um 12 Uhr.

 

Protokolli_pdf1