Seite auswählen

Aktuelles

 

Call for Papers

Jahrestagung der Keynes Gesellschaft 2020

Am 17.und 18.2.2020 findet die Jahrestagung der Keynes Gesellschaft in Karlsruhe statt. Das Rahmenthema lautet:

Wirtschaftspolitische Beratung in Deutschland – besteht Reformbedarf?

Beiträge zu folgenden Themen sind von besonderem Interesse:

  • Welche Bedeutung hat der Keynesianismus in der wirtschaftspolitischen Beratung?
  • Ist die wirtschaftspolitische Beratung in Deutschland plural?
  • Welchen Einfluss hat die wirtschaftspolitische Beratung auf die Wirtschaftspolitik in Deutschland?
  • Wie sieht eine optimale Beratungsstruktur aus?
  • Sind die Institutionen der wirtschaftspolitischen Beratung in Deutschland (Sachverständigenrat, wissenschaftliche Beiräte, Forschungsinstitute) noch zeitgemäß?

Darüber hinaus sind alle Themen mit Bezug zur Lehre von Keynes willkommen.

Bitte senden Sie Themenvorschläge für Referate mit Abstract bis zum 1.11.2019 an

vortraege(at)keynes-gesellschaft.de

Die Auswahl der Vorträge erfolgt bis zum 31.12.2019 durch ein Auswahlkomitee der Keynes Gesellschaft unter der Leitung des Vorsitzenden.

Die Präsentationen werden auf der Homepage der Keynes Gesellschaft veröffentlicht. Darüber hinaus ist die Herausgabe eines Tagungsbandes geplant.

Vorstandswahlen

Auf der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt:

Vorsitzender: Prof. Dr. Gustav Horn
Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Jochen Hartwig (zugleich Schatzmeister)
Vorsitzende: Prof. Dr. Camille Logeay
Vorsitzende: Dr. Bedia Sahin

Die neuen Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.): Bedia Sahin, Camille Logeay, Jochen Hartwig und Gustav Horn, eingeführt von Harald Hagemann Februar 2019

 


Ehrenvorsitzender Harald Hagemann, Vorsitzender Gustav Horn und Ehrenvorsitzender Jürgen Kromphardt Februar 2019

Call for Papers

The Centenary Conference on the Keynes’s Economic Consequences of the Peace

King’s College, Cambridge, September 9-10, 2019

Paper proposals are invited for a conference to celebrate the 100th anniversary of the publication of J. M. Keynes’s The Economic Consequences of the Peace.

Keynes’s 1919 book is celebrated as a brilliant piece of advocacy by one of the 20th century’s pre-eminent economists. But it is also an accurate prophecy of the consequences of a „Carthaginian peace,“ as well as a plea for the type of global economic cooperation that later informed key aspects of reconstruction after WorldWar II – including the Bretton Woods institutions (which Keynes helped to design) and the Marshall Plan. With its description of resurgent nationalism in Europe and the breakdown of pre-WWI international economic integration, the book has great resonance today, given growing nationalism, the fraying of traditional alliances, and attacks on the multilateral institutions that have supported economic and financial globalization.

Zur Webseite der Konferenz

The Elgar Companion to John Maynard Keynes

 

Edited by Robert W. Dimand, Professor of Economics, Brock University, Canada and Harald Hagemann, Professor Emeritus of Economic Theory, University of Hohenheim, Germany

The most influential and controversial economist of the twentieth century, John Maynard Keynes was the leading founder of modern macroeconomics, and was also an important historical figure as a critic of the Versailles Peace Treaty after World War I and an architect of the Bretton Woods international monetary system after World War II. This comprehensive Companion elucidates his contributions, his significance, his historical context and his continuing legacy.

Weitere Informationen zum Buch auf der Webseite „Edward Elgar Publishing“

 

Ausstellung zu Carl Melchior

Im Rahmen des berlin­weiten Themen­winters »100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19« erinnert das Jüdische Museum Berlin mit einer Intervention im Akademie­gebäude an das Wirken von Carl Melchior, dem lange über­sehenen jüdischen Vor­kämpfer eines europäischen Friedens. Zur Homepage der Ausstellung

15. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft am 18./19. Februar 2019

Programm

  Programm Stand 09.01.2019

 

Call for Papers

15. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft am 18./19. Februar 2019

im Sparkassenhaus (Haus des Deutschen Sparkassen –und Giroverbandes –DSGV) in Berlin

Es sind besonders Beiträge zu folgenden Themen erwünscht:

– Keynes’ Studie The Economic Consequences of the Peace (1919),
– Keynes’ Vorschläge in Bretton Woods und deren
– Anwendungen auf gegenwärtige Probleme (Ungleichgewicht im Euroraum, Brexit, Trumponomics).

Wir bitten Sie, uns die Referatsangebote bis zum 1. November zuzusenden.

 

Bürgerbewegung FINANZWENDE

https://www.finanzwende.de

 

Jahrestagung 2018 in Frankfurt

Am 19./20. Februar 2018 fand die 14. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft an der Europäischen Akademie der Arbeit in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt.

Das Rahmenthema lautete „Arbeit und Beschäftigung„. Als Keynote Speaker war Prof. Dr. Dr. h. c. Joachim Möller (Universität Regensburg und Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB in Nürnberg).

Programm der Jahrestagung

Programm zur Jahrestagung 2018i_pdf1

Inzwischen ist der Tagungsband zu dieser Tagung im Metropolis-Verlag erschienen, Hrsg. von Harald Hagemann, Jürgen Kromphardt, Bedia Sahin.

Der Band enthält folgende Beiträge:

Aktuelle Herausforderungen für den Arbeitsmarkt

Joachim Möller
Führt Digitalisierung zu einer neuen technologischen Arbeitslosigkeit?
Uwe Blien, Oliver Ludwig, Anja Rossen
Arbeitsmarktfolgen des technischen Fortschritts
Toralf Pusch, Arne Heise
Minimum wages in a Post-Keynesian Perspective: The German Experience

Beiträge zur Theorie von Keynes

Ronald Schettkat
Die verhaltensökonomischen Grundlagen der Keynes´schen Theorie
Jürgen Kromphardt
Die Abhängigkeit der Beschäftigung vom Güter-, Geld- und Arbeitsmarkt: Wege und Irrwege
ihrer graphischen Darstellung

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Theorien von Marx und Keynes

Gerhard Michael Ambrosi
Arbeit und Gesellschaft in Aristoteles-Rezeptionen von Keynes und Marx
Bertram Schefold
Marx und Keynes: Ist die Werttheorie notwendig, entbehrlich oder gar schädlich?
Michael Wendl
Geldtheorie und monetäre Werttheorie von Marx im Unterschied zu Keynes
Fritz Helmedag
Marx und Keynes. Mit Arbeitswerten zum Arbeitsvolumen

Jahrestagung in Wien

Die 13. Jahrestagung der Keynes-Gesellschaft fand am 20./21. Februar 2017 in Wien statt. Gastgeber war Markus Marterbauer von der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien. Das zentrale Tagungsthema lautete „Keynes, Geld und Finanzen„. Keynote Speaker waren Peter Mooslechner (Österreichische Nationalbank) und Stephen Marglin (Harvard University).

Programm der Tagung i_pdf1

 

Arbeitskreis für Politische Ökonomie

Call for Contributions

„The state of (dis-) harmony in the EU/Euro-Zone“

 

Historische Kostbarkeiten im Wirtschaftsdienst

Gesammelte Artikel von 1920 bis 1932

John Maynard Keynes schrieb zwischen 1920 und 1932 mehr als 50 Artikel für den Wirtschaftsdienst.
Diese Texte werden erstmals komplett auf den Jubiläumsseiten „100 Jahre Wirtschaftsdienst“ des Wirtschaftsdienstes präsentiert.

Linkout2Zur Seite des Wirtschaftsdienstes

 

Weiter zum „Archiv Aktuelles“

 

Weitere aktuelle Informationen finden Sie in den folgenden Rubriken:
arrow2I Tagungen und Veröffentlichungen der Keynes-Gesellschaft

arrow2II Niederschlag des gestiegenem Interesse an Keynes

arrow2III Preise und Preisträger der Keynes-Gesellschaft