Seite wählen

Neuere Veröffentlichungen über Keynes und Keynesianismus

«Treatise on probabilities» de john Maynard Keynes et «Risk, Uncertainty and Profit» de Frank Knight

Arthur Charpentier

Vor 100 Jahren schrieb Keynes seinen “Treatise on Probabilities”. Er wurde jetzt neu herausgegeben:

Zum Artikel

Ökonomisches Denken in drei Jahrhunderten

Heinz D. Kurz

Heinz D. Kurz hat eine Geschichte des ökonomischen Denkens geschrieben. Dabei bezieht er selbstverständlich auch die Arbeiten vom Keynes ein.

Zum Buch: “Ökonomisches Denken in drei Jahrhunderten”

Raising Keynes

A Twenty-First Century General Theory Stephen A. Marglin

Stephen A. Marglin, der 2017 als Key Note Speaker auf der Jahrestagung der Keynes Gesellschaft gesprochen hat, hat ein Buch über die keynesianische Theorie veröffentlicht, das einerseits eine mathematisch Präzisierung des Keynesianischen Gedankengebäudes versucht und sich andererseits kritisch mit Vorstellungen des Neo Keynesianismus auseinandersetzt.

Flyer zum Buch

75. Todestags von Keynes

Keynes: Wieder wichtig –
Eine Zeitzeichen Sendung des WDR

Eine Zeitzeichen Sendung des WDR mit Statements von Jürgen Kromphardt,
Harald Hagemann und Gustav A. Horn

 Link zur Audio Datei

75. Todestags von Keynes am 21.4.1946

Im Wirtschaftdienst erschienen zwei Artikel anläßlich des 75. Todestags von Keynes am 21.4.1946.

Gustav A. Horn :   Der verdrängte Keynes

Christian Hecker :   Keynes Überlegungen zur untermehmerischem Handeln unter Unsicherheit

Jürgen Kromphardt

John Maynard Keynes

Die größten Ökonomen

Große Ökonomen, ihr Werk und ihre Bedeutung kennenlernen.

keynes
Bis zur Finanzkrise war es in wirtschaftspolitischen Debatten hierzulande oftmals verpönt, im Sinne von Keynes zu argumentieren. Heute hat sich dieses Bild gewandelt: Viele Ökonomen und Politiker nehmen Bezug auf den genialen Briten – auch wegen seiner Betonung der Unsicherheit der Zukunft. Jürgen Kromphardt zeigt auf, wie Keynes die ökonomische Theorie auf eine neue Grundlage stellte und welche wirtschaftspolitischen Empfehlungen er daraus ableitete, in späteren Jahren insbesondere für die Weltwährungsordnung. Für deren Umsetzung setzte er sich intensiv ein.

Weiter zur Seite des Verlags