Seite auswählen

A.II.10. Essays in Persuasion. London (Macmillan) 1931

 

In diesem Sammelband veröffentlichte Keynes die wichtigsten Pamphlete und Aufsätze zu wirtschaftspolitischen Fragen, darunter auch umfangreiche Auszüge aus den Monographien Nr.2, Nr.6, Nr.8. sowie die Monographie Nr.7. Er bezeichnete sie im Vorwort als „das Krächsen einer Kassandra“, die nie den Lauf der Ereignisse rechtzeitig beeinflussen konnte. In den entsprechenden Band der Collected Writings (Vol. IX) wurden die Monographien Nr. 11 (The Means to Prosperity)
und Nr. 14 (How to Pay for the War) hinzugefügt.

Keynes gliederte die Beiträge, die er für seinen Sammelband auswählte, in 5 Abschnitte:

I. The Treaty of Peace (5 Beiträge)

II. Inflation und Deflation (7 Beiträge, darunter: Can Lloyd George Do It? Monographie Nr.8)

III. The Return to the Gold Standard (7 Beiträge, The End of Laissez Faire: Monographie Nr.7)

IV. Politics (4 Beiträge)

V. The Future (2 Beiträge)

Die deutschen Übersetzungen der drei von Keynes in den Sammelband gekürzt aufgenommenen Monographien sind in deren jeweiligen Vorstellungstext aufgeführt. Acht weiterte Beiträge sind in der Übersetzung von Edward Rosenbaum erschienen in „Politik und Wirtschaft. Männer und Probleme. Ausgewählte Abhandlungen von John Maynard Keynes“. Tübingen/Zürich (Mohr(Siebeck)/Polygraphischer Verlag) 1956.

Einige dieser Beiträge sind wiederabgedruckt in: Harald Mattfeldt: Keynes. Kommentierte Werkauswahl. Hamburg (VSA) 1985.